Berghotel Sudelfeld
Partnerhotel in Bayrischzell
Westerhof-Café
im Stieler-Haus Tegernsee
Zertifikat fuer Exzellenz

Sommer – Sonne - Mittelalter!

Stieler-Haus

Sommer  Sonne - Mittelalter! - 4. Klosterhoffest am Hotel "Der Westerhof" ein voller Erfolg. Durchschnittlich rund 700 Besucher pro Tag erfreuten sich über ein buntes Programm für die ganze Familie. Gäste und Darsteller wünschen sich längere Öffnungszeiten.

Tegernsee, 10. Juni 2014

Der Wettergott hatte es diesmal sehr gut gemeint: Vor makellos blauem Himmel ging am Pfingstsonntag und Pfingstmontag das 4. Klosterhoffest am Hotel "Der Westerhof" über die Bühne. Hochsommerliche Temperaturen und das unvergleichliche Panorama mit Tegernsee und bayerischen Bergen waren beeindruckende Kulisse für ein Spektakel der besonderen Art: Ritter, Handwerker, Musiker, Gaukler und Artisten wie Feuerschlucker, Jongleure, Fahnenschwinger oder Schwertkämpfer versetzten das Publikum zurück ins Mittelalter. Zwei Tage lang bot das Tegernseer Traditionshotel, das mit seiner eigenen 997-jährigen Geschichte bis weit ins Mittelalter zurück reicht, ein höfisches Zeremoniell mit nationalen und internationalen Darstellern. So beeindruckte die italienische "Gruppo Storico" in einer imposanten Show mit Trommlern und Fahnenartisten in historischen Gewändern. Großen Applaus gab es auch für die Folkloretänzer "Gambe de Fringuello“ oder die Kampfgruppe "Virgilis Pontis Munichen". Den Brückenschlag in die Jetztzeit boten die Bundesliga-Turnerinnen des "Artistic GYM Tittmoning", die mittlerweile fester Bestandteil der Westerhof-Artistenfamilie geworden sind. Neben dem "Sehen" gab es aber auch viel zu hören und zu lernen, wie die Menschen vor mehreren Jahrhunderten gelebt, gewirkt und manchmal auch gelitten haben: Von Alchemisten, die Heilung nicht nur für den Körper, sondern auch für die Seele anstrebten, von Kaligraphen, die weit vor Erfindung der Buchdruckkunst Erlebtes und Wichtiges in handgeschriebenen Büchern festhielten und von Brauern des Kräuterbieres. Zudem brachten Falkner den Westerhof-Gästen in ihrer Greifvogel-Show den Erwerb von Fleisch für das Festmahl näher. Eines der unbestrittenen Highlights des gesamten Klosterhoffestes war der Auftritt von Kelvin Kalvus. Der zweite Sieger aus der TV-Show "Supertalent" begeisterte in einer unvergleichlichen Show mit Glaskugeln, die er scheinbar schwerelos über seinen Oberkörper schweben und wandern ließ. Seit der Eröffnung des "Westerhofes" im Jahre 2008 gab es eine rege Nachfrage, besonders nach den großen Fernsehauftritten des Weltklasse-Artisten. Dieses Jahr hat es ihn nun wieder vehement an den Tegernsee gezogen, zurück zu den Wurzeln seiner großen Erfolge. In der jüngeren Vergangenheit trat er in der Karibik, in Monaco, oder in Japan auf: "Vor so einer Traumkulisse auftreten zu können, ist auch für mich selten", sagt der berühmte Jongleur, Mystiker und Alchemist, der seine Heimat in Sachsen hat. Stellvertretend für alle Darsteller hat er für sein nächstes Gastspiel am Tegernsee aber auch einen Wunsch: "Nicht nur wegen der Temperaturen, auch wegen der optischen Wirkung wäre es für viele Künstler, wie etwa die Flammenartisten schön, wenn wir auch abends auftreten könnten". Nachvollziehbar, denn in der Dunkelheit sind diese Darbietungen um einiges imposanter als in prallem Sonnenlicht. Um Beeinträchtigungen der Nachbarschaft durch Besucher und Darsteller zu minimieren, schließt das Klosterhoffest bereits um 19 Uhr. Auch von Seiten der Besucher war nicht allein wegen der schweißtreibenden Temperaturen zu hören, dass sie sich über eine längere Öffnungszeit sehr freuen würden. Die Organisatoren hatten nicht nur wegen des warmen Wetters sehr gut daran getan, für die Gäste des Klosterhoffestes einen kostenfreien Shuttle-Service anzubieten. Parkplätze waren nämlich an diesem Pfingst-Sommerwochenende absolute Mangelware in Tegernsee. Über das rundum gelungene Klosterhoffest zeigte sich das Westerhof-Team zufrieden: "Ich freue mich, dass wir unseren Gästen aus Nah und Fern nicht nur das Mittelalter, sondern auch ein Stück Geschichte des Tegernseer Tals haben nahe bringen können. Wenn man die Begeisterung bei unseren großen und kleinen Gästen spürt, sind alle Mühen aus der langen Vorbereitungszeit mit einem Schlag vergessen", so Hoteldirektor van Meerwijk. Neben dem Umbau des Hotels "Der Westerhof" und der Eröffnung des Stieler-Hauses denkt das Westerhof-Team schon jetzt an das nächste Jahr. Dann soll das Klosterhoffest ganz im Zeichen der Tegernseer Geschichte der letzten 1000 Jahre stehen. Über das Hotel Der Westerhof Früher ein historischer Klosterhof, heute ein individuelles Privathotel am schönsten Platz im Tegernseer Tal. Ein Ort, dem Kraft und Kreativität entspringen, wie geschaffen für einen „Bilderbuch-Aufenthalt“. Mit viel Liebe zum Detail eingerichtet, erfüllen die Zimmer im Hotel „Der Westerhof“ alle Ansprüche an ein modernes Hotel. Alle Zimmer haben Seeblick mit Südbalkon oder Terrasse. Auf der einzigartigen Frühstücksterrasse genießt man einen malerischen Blick über See und Berge. Der große Garten bietet Entspannung pur und die Höhenlage ist ein idealer Ausgangspunkt für alle Freunde des Wanderns und Mountain-Biking. „The place to be, do mog i hi!“

Ansprechpartner für die Medien Hotel Der Westerhof Dr. Andreas Greither Olaf-Gulbransson-Straße 19 D-83684 Tegernsee Telefon +49 (0) 8022.188 988 Telefax +49 (0) 8022.188 990 E-Mail info@derwesterhof.de Internet www.derwesterhof.de Märzheuser Kommunikationsberatung GmbH Michael Märzheuser Maximilianstraße 13 D-80539 München Telefon +49 (0) 89.2 88 90-480 Mobil: +49 (0) 173.36 25 455 Telefax +49 (0) 89.2 88 90-45 E-Mail westerhof@maerzheuser.com Internet www.maerzheuser.com"

Zurück